Schritt für Schritt vom Rohstoff zum Produkt

Die Gewinnung von Kies und Sand an der Elbe erfolgt aufgrund der geologischen Gegebenheiten dort, wo der Fluss vor Urzeiten für Kies- und Sand-Ablagerungen sorgte. Für den Abbau werden Schwimm- oder Saugbagger eingesetzt.

Üblicherweise findet der Abbau auf Flächen statt, die vorher landwirtschaftlich genutzt wurden. Nachdem Mutterboden und Abraum getrennt von den zukünftigen Gewinnungsflächen geräumt wurden, erfolgt die Gewinnung des freigelegten Kiessandhorizontes in den Kieswerken der Kies- und Baustoffwerke Barleben mittels Eimerkettenschwimmbagger oder Saugbagger.

Da die Gewinnung im Grundwasser erfolgt, verbleibt nach Auskiesung der größte Teil der Fläche als Seefläche. In Ufernähe und den Bereichen der Seeböschungen erfolgen in der anschließenden Wiedernutzbarmachung umfangreiche Maßnahmen zur Geländegestaltung. Diese werden im Hinblick auf das jeweilige Wiedernutzbarmachungsziel (Naherholung oder Schaffung von Biotopen) sorgfältig geplant und umgesetzt.