Rückkehr an traditionsreichen Standort

Hülskens eröffnete Anfang des 20. Jahrhunderts eine Niederlassung bei Magdeburg, die bis 1945 betrieben wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg ruhten die Aktivitäten bis zur Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1989. 1991 kehrte Hülskens unter dem Namen Kies- und Baustoffwerke Barleben GmbH & Co. KG an die Elbe zurück und betreibt heute Kieswerke in Rothensee, Tornitz und Barby.

Im Mittelpunkt steht die Gewinnung von Kies und Sand für die Nutzung in öffentlichen und privaten Bauprojekten. Sie haben auch die Möglichkeit, Produkte der Hülskens-Gruppe im Raum Torgau/Riesa über Hülskens Liebersee zu beziehen.